François Dosse

Gilles Deleuze, Félix Guattari

Biographien

Die monumentale Doppelbiographie über die beiden einflussreichen Autoren und die Grundzüge ihrer Theorie.


Pierre Bergounioux

Ein Zimmer in Holland

Descartes und das europäische Denken

Essay über ein Leben zwischen dem Kriegshandwerk an vielen Schauplätzen Europas und der Begründung des modernen Denkens in vollkommener Zurückgezogenheit.


Maurice Blanchot

Thomas Mann

Begegnungen mit dem Dämon

Maurice Blanchot und Thomas Mann scheinen unvereinbar, dennoch nahm jener seinen Dialog mit diesem auf.


Nazir Hamad / Thierry Najman

Das Unbehagen in der Familie

Was in einer Kinderanalyse auf dem Spiel steht

Das Kind kann innerhalb der Familie Träger einer unbewussten Botschaft sein; sein Verhalten löst nicht selten ein Unbehagen aus. Psychoanalyse sieht sich vor ihr urspüngliches Rätsel gestellt.


Jacques Lacan

Das Sinthom

Das Seminar XXIII

Eines der letzten Seminare Lacans entzündet sich an James Joyce und versucht, dessen symptomatische Strukturen anhand der Topologie der Konten zu theoretisieren.


Geneviève Morel

Das Gesetz der Mutter

Versuch über das sexuelle Sinthom

Morel verwendet Lacans Konzept des Sinthoms, um die eigenartige Macht der Mutter zu dechiffrieren.


Jacques Lacan

Schriften in 2 Bänden
Bände I und II
 
Lacans  »Écrits«  sind im Herbst 1966 im französischen Original erschienen.

50 Jahre später liegt jetzt die erste vollstän­dige Ausgabe auf Deutsch vor. Die neue Übersetzung in zwei Bänden ersetzt die frühere, dreibändige Auswahl.