Chroma Drama
Der Widerstand der Farbe
Hg. von Elisabeth von Samsonow / Eric Alliez
Reihe: <>TransArt, No. 4
Cover
Wie lange haben die Augen gebraucht, bevor sie sich daran gewöhnen konnten, von der Kunst ganz konsequent monochrome Bilder zu erwarten? Die Moderne in der Malerei ist ein langwieriger Prozess, der die Farbe autonomisiert. Historisch stehen dafür die wilden Debatten der Fauvisten, das Werk von Malevich und schließlich die abstrakte Kunst der sechziger und siebziger Jahre.

Dieser Band der Reihe TransArt geht den historischen Aspekten dieses Dramas der Farbe nach, aber auch den künstlerischen und philosophischen Entwicklungen, in denen diese Diskussionen heute noch nachwirken.

elisabeth von samsonow / eric alliez (hg.) chroma drama der widerstand der farbe elisabeth von samsonow / eric alliez (hg.): chroma drama isbn 978-3-85132-317-7, 285 s., eur 22,– wie lange haben die augen gebraucht, bevor sie sich daran gewöhnen konnten, von der kunst ganz konsequent monochrome bilder zu erwarten? die moderne in der malerei ist ein langwieriger prozess, der die farbe autonomisiert. historisch stehen dafür die wilden debatten der fauvisten, das werk von malevich und schliesslich die abstrakte kunst der sechziger und siebziger jahre.

dieser band der reihe transart geht den historischen aspekten dieses dramas der farbe nach, aber auch den künstlerischen und philosophischen entwicklungen, in denen diese diskussionen heute noch nachwirken.

9783851323177 /div>

Zur Person
Eric Alliez und Elisabeth von Samsonow sind Professoren an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.
Details zum Buch
285 S., € 22,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-317-7 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite