MARKUS ARNOLD
Die Erfahrung der Philosophen
Cover
Mit wechselnden Strategien verteidigt die Philosophie bis heute ihre Form der Erkenntnis gegenüber den konkurrierenden Erkenntnisidealen der empirischen Wissenschaften. Es geht ihr letztlich um eine Wahrheit, die allen Menschen zugänglich ist, um eine Erfahrung, die alle teilen können. Um eine befreiende Wissenspraxis, die sich gegen die Bevormundungen durch wissenschaftliche und politische Experten wendet.

Der vorliegende Band untersucht die historischen Weichenstellungen im Selbstverständnis der Philosophie: so etwa die Entstehung der antiken philosophischen Erkenntnispraxis oder deren Krise angesichts des Erfolgs der neuzeitlichen Wissenschaften.

Dank ihrer klaren Sprache eignet sich »Die Erfahrung der Philosophen« auch als historische Einführung in die Philosophie und ihre Methoden.

markus arnold die erfahrung der philosophen markus arnold: die erfahrung der philosophen isbn 978-3-85132-587-4, 479 s., eur 40,– mit wechselnden strategien verteidigt die philosophie bis heute ihre form der erkenntnis gegenüber den konkurrierenden erkenntnisidealen der empirischen wissenschaften. es geht ihr letztlich um eine wahrheit, die allen menschen zugänglich ist, um eine erfahrung, die alle teilen können. um eine befreiende wissenspraxis, die sich gegen die bevormundungen durch wissenschaftliche und politische experten wendet.

der vorliegende band untersucht die historischen weichenstellungen im selbstverständnis der philosophie: so etwa die entstehung der antiken philosophischen erkenntnispraxis oder deren krise angesichts des erfolgs der neuzeitlichen wissenschaften.

dank ihrer klaren sprache eignet sich »die erfahrung der philosophen« auch als historische einführung in die philosophie und ihre methoden.

9783851325874 /div>

Zur Person
Markus Arnold ist außerordentlicher Professor für Philosophie und Wissenschaftsforschung am Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung der Universität Klagenfurt.
Details zum Buch
479 S., € 40,00,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-587-4 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite