ALAIN BADIOU
Kleines Handbuch zur Inästhetik
Aus dem Französischen von Karin Schreiner
»Petit Manuel d'inesthétique« erschien bei Editions du Seuil, Paris 1998
PDFInhaltsverzeichnis, Textbeispiel
Cover
»In-ästhetisch ist für mich eine Beziehung der Philosophie zur Kunst, der in keiner Weise die Absicht zu Grunde liegt, Kunst, die aus sich selbst heraus Wahrheit hervorbringt, als Objekt für die Philosophie einzusetzen. Entgegen der ästhetischen Spekulation beschreibt die In-Ästhetik allein die aus der unabhängigen Existenz bestimmter Kunstwerke hervorgehenden intraphilosophischen Wirkungen.« (Alain Badiou) Die traditionellen Schemata, die bis in das eben vergangene Jahrhunderte als Muster dienten, um der Kunst im Verhältnis zur Philosophie eine Funktion zuzuweisen, haben sich erschöpft. Eine Neubestimmung der Kunst als singuläre Denkart und zugleich als Wahrheitsverfahren ist zu erarbeiten.

alain badiou kleines handbuch zur inästhetik alain badiou: kleines handbuch zur inästhetik isbn 978-3-85132-266-8, 239 s., eur 22,– »in-ästhetisch ist für mich eine beziehung der philosophie zur kunst, der in keiner weise die absicht zu grunde liegt, kunst, die aus sich selbst heraus wahrheit hervorbringt, als objekt für die philosophie einzusetzen. entgegen der ästhetischen spekulation beschreibt die in-ästhetik allein die aus der unabhängigen existenz bestimmter kunstwerke hervorgehenden intraphilosophischen wirkungen.« (alain badiou) die traditionellen schemata, die bis in das eben vergangene jahrhunderte als muster dienten, um der kunst im verhältnis zur philosophie eine funktion zuzuweisen, haben sich erschöpft. eine neubestimmung der kunst als singuläre denkart und zugleich als wahrheitsverfahren ist zu erarbeiten.

9783851322668 /div>

Zur Person
Alain Badiou, 1937 in Rabat, Marokko, geboren, Philosoph, Dramaturg und Schriftsteller, unterrichtet an der Universität Paris VIII Vincennes und am Collège international de philosophie in Paris. Bei Turia + Kant erschien von ihm: Beiträge in Politik der Wahrheit (gemeinsam mit Jacques Rancière1997, 2007), Manifest für die Philosophie (1998), Kleines Handbuch zur In-Ästehtik (2001), Gott ist tot (2002), Ethik (2003) und Das Konzept des Modells (2009).
Details zum Buch
239 S., € 22,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-266-8 [lieferbar]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite