ALAIN BADIOU
Alain Badiou, geboren 1937 in Rabat/Marokko, ist Philosoph, Mathematiker, Dramaturg und Schriftsteller. Er studierte an der École Normale Supérieure (ENS) in Paris, unterrichtete von 1969 bis 1999 an der Universität von Paris VIII (Vincennes-Saint Denis) und erhielt dann den Lehrstuhl für Philosophie an der ENS.
 
Aus dem Franz. von Brita Pohl
»Nichts ist leichter, nichts abstrakter, und nichts nutzloser, als die auf sich selbst reduzierte Kapitalismuskritik ...

 
Angeregt von Philippe Petit
Ein Bewunderer von Lukrez trifft auf einen Erben von Platon. Der Erste merkt ironisch die ...

 
Dieser Band vereint zwei Gespräche zwischen √Člisabeth Roudinesco und Alain Badiou über Jacques Lacan. Im ...

 
In diesem Gespräch über sein philosophisches Werk spannt Alain Badiou einen großen Bogen. Die vier ...

 
Hg. von Rado Riha
Dieser Band enthält die immer wieder nachgefragten Texte aus dem gleichnamigen legendären, aber vergriffenen Band ...

 
Als vor zwei Jahrzehnten die Rede vom »Ende der Philosophie« hoch im Kurs war, verfasste ...

 
Ging es im ersten »Manifest für die Philosophie« (1998) noch darum, der Rede vom »Ende ...

 
Neuausgabe, um ein unveröffentlichtes Vorwort erweitert
Badiou bezeichnet dieses Buch als sein erstes philosophisches Buch. Nachdem der Text während der letzten ...

 
Badiou geht von zwei Tendenzen der Ethik aus: den Kantschen Begriff der Ethik, der – im ...

 
Der »Tod Gottes« ist keine theologische Angelegenheit, sondern eine grundlegende Verschiebung im Welt- und Seinsverständnis ...

 
»In-ästhetisch ist für mich eine Beziehung der Philosophie zur Kunst, der in keiner Weise ...

 
Zwei herausragende Vertreter der gegenwärtigen politischen Philosophie in Frankreich, Alain Badiou und Jacques Rancière, sind ...