MAURICE BLANCHOT
Thomas Mann
Begegnungen mit dem Dämon
Aus dem Französischen übersetzt und mit einem Nachwort herausgegeben von Marco Gutjahr
PDFInhaltsverzeichnis
Cover
In den Werken Thomas Manns, so Blanchot, sei eine »wilde Trauer« am Werk, die spürbare Verzweiflung darüber, dass man der zerstörerischen Ironie der Moderne nur durch eine Verbindung der Kunst mit dem Dämonischen entgehen könne. Man hat sich angewöhnt, den Namen Maurice Blanchot mit einem Denken in Verbindung zu bringen, das die Errungenschaften, die die Thomas-Mann-Moderne repräsentiert, hinter sich gelassen hat. Ein um so verblüffenderes Bild dieses Denkens geben die in diesem Band versammelten Essays ab, die die Texte Thomas Manns und ganz besonders seinen Doktor Faustus aus den Gräbern der Literaturgeschichte befreien.
Zur Person
Maurice Blanchot (1907-2003) war ein französischer Journalist, Literaturtheoretiker und Schriftsteller mit großem Einfluss auf die poststrukturalistische Theorie.
Marco Gutjahr arbeitet an der Universität Rostock zu literaturtheoretischen Konzepten und Methoden sowie zur Geschichte und Theorie visuellen Wissens.
Details zum Buch
160 S., € 22,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-839-4 [lieferbar]
EAN: 9783851328394
Letztes Update: 03.09.2018
zur vorigen Seite