MAURICE BLANCHOT
Eine Stimme von anderswo
Texte zu Louis-René des Forêts, René Char, Paul Celan und Michel Foucault
Mit einem Nachwort von Emmanuel Alloa
Herausgegeben und aus dem Französischen übersetzt von Marco Gutjahr
»Une voix venue d’ailleurs« erschien bei in einer Neuauflage bei Gallimard, Paris 2002
Cover
In »Une voix venue d’ailleurs«, einem späten Text von Maurice Blanchot, beschäftigt sich dieser mit den Schriften Louis-René des Forêts’. Diese Erkundungen des literarischen Raumes haben schon bei ihrem Erscheinen für einiges Aufsehen gesorgt; sie stellen für jegliche konventionelle Beschäftigung mit Literatur eine gleichermaßen originelle wie provozierende Herausforderung dar.

Ergänzt wird dieser Band um die ebenfalls berühmt gewordenen Texte Blanchots zu René Char(»Das Tier von Lascaux«), Paul Celan (»Der als letzter spricht«) und Michel Foucault (»Michel Foucault wie ich ihn mir vorstelle«).

Zur Person
Maurice Blanchot (1907-2003) war Schriftsteller und Literaturkritiker.
Marco Gutjahr arbeitet an der Universität Rostock zu literaturtheoretischen Konzepten und Methoden sowie zur Geschichte und Theorie visuellen Wissens.
Details zum Buch
184 S., € 22,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-759-5 [lieferbar]
EAN: 9783851327595
Letztes Update: 03.09.2018
zur vorigen Seite