Bewegliche Ziele
Positionen zu einer Philosophie der Gefühle
Hg. von Brigitta Keintzel
Cover
Dieser Band stellt unterschiedliche Annäherungen an eine »Philosophie der Gefühle« vor. Die »Philosophie der Gefühle« wird dabei nicht losgelöst von einer »Philosophie des Realen« betrachtet. Entgegen dem Plädoyer für eine »sinnliche« oder »emotionale Vernunft« werden die Dimensionen des Realen aus philosophischer Sicht über die Tiefenschicht des Bewusstseins und ihre Sedimentierungen in Raum, Zeit und Geschichte erörtert. Die Bezugnahme auf eine »Philosophie des Realen« erfolgt in dem vorliegenden Sammelband über eine zweifache Weise: In Zusammenhang mit geschichtlichen und realen Lebenskontexten und über eine Annäherung an mögliche Strukturierungsprinzipien im Realen. Eine »Philosophie de Realen« wird dabei nicht losgelöst von einer »Philosophie der Gefühle« betrachtet. Ihre vielfältigen Facetten, mythologischen Untiefen und ihre Sedimentierung in Raum, Zeit, Geschichte und Gesellschaft werden über unterschiedliche philosophische Positionen allerdings nicht sui generis und a priori definiert, sondern es wird eine dem entgegengesetzte Vorgangsweise vorgeschlagen, die davon ausgeht, dass Konturen im Realen als nachträgliche Resultate zu begreifen sind, die erst in Konfrontation mit sozialen Kontexten als Phänomen der Vielgestaltigkeit weiter ausdifferenziert werden können.

Details zum Buch
206 S., € 22,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-204-0 [vergriffen]
EAN: 9783851322040
Letztes Update: 03.09.2018
zur vorigen Seite