Boris Buden
Findet Europa
Eine Suche in der Dolmetscherkabine
Sechs erfundene Konzept-Charaktere nehmen an einem fiktiven Symposium teil. Was sie verbindet, ist zweierlei: ein weit über das Sprachliche hinausgehende Interesse an Übersetzung und ein Problem – die verlorengegangene europäische Idee. Einige von ihnen glauben, diese in der Übersetzung wiederzufinden. Die anderen bezweifeln dies: Ausgerechnet in der Übersetzung stoße die Idee der europäischen Integration an ihre immanenten Grenzen. Ein polittheoretisches Forschungsspiel mit ungewissem Ausgang.
Biographisches:
Boris Buden, Autor, Kulturwissenschaftler, Mitglied des eipcp. Lebt in Berlin. Autor von Zone des Übergangs: Vom Ende des Postkommunismus (Suhrkamp 2009)
135 S., € 16,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-719-9
[lieferbar]
EAN: 9783851327199