ALEXANDER GARCIA DÜTTMANN
Freunde und Feinde
Das Absolute
Cover
Freundschaft besteht in der Unbedingtheit und Uneingeschränktheit, sich dem anderen mitteilen zu können, Feindschaft in der Unbedingtheit und Uneingeschränktheit, vom anderen bis zur Vernichtung verfolgt zu werden. In beiden Fällen geht es also um ein Absolutes, ohne das sich Feindschaft nicht von Gegnerschaft und Freundschaft nicht von Bekanntschaft unterscheiden lässt. Wie aber verhält sich das Absolute der Freundschaft zu ihrer Geschichte, zu dem Umstand, dass Freundschaften entstehen und dass es zu einem Bruch mit Freunden kommen kann? Und wie abhängig ist der Feind davon, dass man ihn als Feind anerkennt? Das verfolgt Düttmann in zwei Studien. In der ersten Studie über »Feinde im Diesseits und Jenseits« geht es um Descartes, Kafka und Schmitt. In der zweiten Studie über »Freundschaft – Ein Versuch ueber die Befreiung« bezieht er sich Derrida, Habermas und Nietzsche.
Details zum Buch
77 S., € 10,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-243-9 [vergriffen]
EAN: 9783851322439
Letztes Update: 12.06.2018
zur vorigen Seite