DOMINIQUE FERNANDEZ
Signor Giovanni
Winckelmanns Tod in Triest
Aus dem Französischen von Margret Millischer
»Signor Giovanni« erschien in der Édition Balland, Paris 2002.

Cover
Der deutsche Gelehrte und Archäologe Johann Joachim Winckelmann wurde am 8. Juni 1768 auf der Reise von Wien nach Rom in seinem Hotel in Triest erstochen. Er hatte zuvor seinem Zimmernachbarn Gold- und Silberstücke gezeigt, die ihm Kaiserin Maria Theresia geschenkt hatte. Der Täter Francesco Arcangeli wurde des Raubmordes beschuldigt und zum Tode verurteilt. So wurde der Nachwelt die Geschichte des Verbrechens überliefert.

Dominique Fernandez hat die Prozessakten wieder geöffnet und mit der Genauigkeit des Historikers und der Neugier eines Detektivs den Tathergang rekonstruiert. Dabei fielen ihm viele seltsame Einzelheiten auf und er stellte sich die Frage, ob dieser Vorfall nicht auch ganz anders gedeutet werden kann. Es taucht der Verdacht auf, dass der Lebenswandel des Gelehrten, der in der griechischen Kunst nur »edle Einfalt und stille Größe« sah, auch abgründigere Seiten hatte. Der Mord an dem Gast, der sich als »Signor Giovanni« ins Gästebuch eintrug, weist manche Parallelen mit dem gewaltsamen und ebenso ungeklärten Tod Pier Paolo Pasolinis auf.

Zur Person
Dominique Fernandez, geb. 1929, ist in Frankreich ein bekannter Autor. Seit 2007 ist er Mitglied der Académie française. Nach seinem Studium an der Ecole normale supérieure unterrichtete er am Institut Français in Neapel, schrieb eine Dissertation über Cesare Pavese und war dann als Italienisch-Professor an der Universität in Rennes tätig.
1982 erhielt er für seinen Roman Dans la main de l’ange über Leben und Tod Pasolinis den Prix Goncourt.
Margret Millischer ist Übersetzerin und Dolmetscherin sowie Lehrbeauftragte am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien. Zuletzt übersetzte sie für Turia + Kant Pierre Bergounioux’ Ein Zimmer in Holland. Descartes und das europäische Denken.
Details zum Buch
112 S., € 16,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-874-5 [lieferbar]
EAN: 9783851328745
Letztes Update: 12.06.2018
zur vorigen Seite