Politische Aporien
Akteure und Praktiken des Dilemmas
Hg. von Marie-Luisa Frick, Martin Gronau und Philipp Hubmann
Cover
Die europäischen Demokratien sind in Bedrängnis. Ein komplexes Bedrohungsszenario aus Wirtschafts-, Flüchtlings-, Sicherheits- und Identitätskrise fördert zwar die diskursive Betriebsamkeit, stellt jedoch die Möglichkeit entscheidender Problemlösungen zunehmend in Frage. Hat sich die »neue Unübersichtlichkeit« zu einer »neuen Ausweglosigkeit« verschärft?

In acht Beiträgen entfaltet der vorliegende Sammelband ein wissenschaftliches Panorama zur kritischen Zeitdiagnostik. Er repräsentiert nicht nur verschiedene nationale und disziplinäre Perspektiven, sondern reflektiert zugleich auch einige allgemein verbreitete Reaktionen auf politische Aporien unserer Zeit: Hysterie oder Beschwichtigung? Resignation oder Systemkritik?

Zur Person
Philipp Hubmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Dr. Davide Giuriato).
Martin Gronau, Junior Fellow am „Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften“ der Kunstuniversität Linz.
Marie-Luisa Frick, Assistenzprofessorin am Institut für Philosophie der Universität Innsbruck.
Details zum Buch
257 S., € 29,-
Paperback mit Klappen
ISBN 3-85132-825-6 [lieferbar]

Letztes Update: 22.09.2017
zur vorigen Seite