VLADIMIR JANKÉLÉVITCH
Vorlesung über Moralphilosophie
Mitschriften aus den Jahren 1962-1963 an der Freien Universität zu Brüssel
Einrichtung des Textes, Vorwort und Anmerkungen von Françoise Schwab
Aus dem Französischen von Jürgen Brankel
»Cours de philosophie morale. Notes recueillies a l'Université libre de Bruxelles 1962-1962« erschien bei Editions du Seuil, Paris 2006
Cover
Jankélévitchs Vorlesung über Moral steht in enger Nachbarschaft zu seinem »Traktat der Tugenden«, der noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde. In dem ersten und längeren Teil der Vorlesung legt Jankélévitch die Bedeutung der Zukunft für die Ethik dar, erst auf einigen wenigen Seiten zum Schluss erörtert er – das unterscheidet ihn vom gegenwärtigen Zeitgeist – eine Rehabilitierung der Vergangenheit in Form von Gedächtnisfeiern und als traditionsbildendes Element. Gegenüber dem zuletzt veröffentlichten schwierigen Text der »Ersten Philosophie« (Turia + Kant, 2005, 2006) zeichnet sich diese Vorlesungsmitschrift durch Klarheit und Eingängigkeit aus. In einem Anhang stellt die Herausgeberin Françoise Schwab kurze Abschnitte aus dem Gesamtwerk Jankélévitchs vor, die im Zusammenhang mit den einzelnen Schritten der Vorlesung stehen.
Zur Person
Vladimir Jankélévitch wurde als Sohn russischer Einwanderer 1903 in Bourges geboren. Er studierte Philosophie an der Ecole normale supérieure in Paris, arbeitete als Lehrer in Prag und kehrte 1933 nach Frankreich zurück, um an mehreren Universitäten zu unterrichten. 1939 wurde er eingezogen und ein Jahr später im Krieg verwundet. Er schloss sich der Résistance an. 1951 erhielt er eine Berufung auf den Lehrstuhl für Moralphilosophie an der Sorbonne, wo er bis 1977 lehrte. Jankélévitch starb 1985 in Paris.
Jürgen Brankel (1943-2013), studierte Literaturwissenschaft und Philosophie und schloss mit einem Doktorat an der Sorbonne und mit dem Staatsexamen in Hamburg ab. Seit den 1990er Jahren widmete er sich ausschließlich der wissenschaftlichen Forschung und Übersetzungen aus dem Spanischen und Französischen. Für Turia + Kant übersetzte er u.a.. Vladimir Jankélévitch und Auguste Comte.
Details zum Buch
278 S., € 29,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-482-2 [lieferbar]
EAN: 9783851324822
Letztes Update: 03.09.2018
zur vorigen Seite