Norm, Normalität, Gesetz
Hg. von André Michels, Susanne Gottlob, Bernhard Schwaiger
Reihe: < class="reihenlink">Klinik der Psychoanalyse – vormals »Klinisches Jahrbuch der Psychoanalyse« -, hg. von André Michels, Peter Müller, Claus-Dieter Rath
PDFInhaltsverzeichnis, Editorial
Cover
Die Reihe »Klinik der Psychoanalyse« führt das frühere »Jahrbuch für klinische Psychoanalyse« in veränderter Form fort. Der erste Band widmet sich der Normativität:

Die Psychoanalyse begegnet einer Vielfalt an Normen und Gesetzen, die als klinische, wissenschaftliche, soziale Ansprüche an sie herangetragen werden. Wegweisend für Theorie und Praxis der Psychoanalyse ist dabei immer noch die von Freud vollzogene Überwindung der Grenze zwischen dem Normalen und Pathologischen. Vor welche Herausforderungen, angesichts der Kräfte der Normalisierung, sieht sich die Psychoanalyse heute gestellt? Mit Beiträgen von: C. Burckas, G. Canguilhem, S. Gottlob, A. Hamad, C. Kläui, L. Laufer, A. Michels, K.-J. Pazzini, C.-D. Rath, É. Roudinesco, B. Schwaiger, J.-R. Seba, Ch. Tholen, A. Tuschling, R. Warshawsky, P. Widmer.

Details zum Buch
252 S., € 26,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-654-3 [lieferbar]
EAN: 9783851326543
Letztes Update: 12.06.2018
zur vorigen Seite