JACQUES LACAN
Die Angst
Das Seminar, Buch X
Textherstellung von Jacques-Alain Miller
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek
Le Séminaire de Jacques Lacan. Livre X: L'Angoisse (1962-1963), texte établi par Jacques-Alain Miller, erschien bei Editions du Seuil, Paris 2004
Cover
In seinem erstmals in deutscher Übersetzung erscheinenden »Seminar X« lotet Jacques Lacan die vielfältigen Erscheinungsformen der Angst in ihrem Täuschungs- und in ihrem Wahrheitscharakter aus. Dazu setzt er sich mit unterschiedlichen Denktraditionen auseinander, zum einen mit philosophischen Vorläufern von Aristoteles bis Heidegger, zum anderen mit Literaten (Montaigne, Tschechow u.a.) oder Schriftsteller-Philosophen wie Sartre, Schestow und vor allem Kierkegaard. Daneben fließt Lacans Begegnung mit dem Buddhismus in das Seminar ein, die er mit persönlichen Berichten von einer Japan-Reise verbindet. Nicht zuletzt findet sich in diesem Seminar eine intensive Analyse des Auftretens des Phänomens Angst im Kontext der praktizierten Psychoanalyse.

Innerhalb des Lacan’schen Gesamtwerks nimmt das Seminar auch insofern eine Sonderstellung ein, als es eine besonders kohärente, zudem sprachlich brillante Zusammenfassung der bisher ausgearbeiteten Lehre anbietet.

Zur Person
Jacques Lacan (1901–1981), französischer Psychoanalytiker, interpretierte die Schriften Sigmund Freuds neu und radikalisierte dessen Ansätze, u.a. unter Rückgriff auf die Philosophie, die Sprachwissenschaft und die Mathematik.
Details zum Buch
430 S., € 35,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-632-1 [lieferbar]
EAN: 9783851326321
Letztes Update: 12.06.2018
zur vorigen Seite