Jacques Lacan
Bei Turia + Kant erscheinen sowohl die Schriften Jacques Lacans als auch die Bände des Seminars in größtmöglicher Vollständigkeit. Darüber hinaus kleine Texte, die von Jacques-Alain Miller unter dem Titel Paradoxa herausgegeben werden.

Die Schriften liegen nun erstmals im vollständigen Umfang und neu übersetzt von Hans-Dieter Gondek vor.
Das Seminar ist auch auf Französisch nur erst teilweise erhältlich und ist in unterschiedlichen Übersetzungen lieferbar.

Jacques Lacan - Schriften   [Hg. von Jacques-Alain Miller]
 
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek
Jacques Lacan - Das Seminar   [Hg. von Jacques-Alain Miller]
Aus dem Französischen von Werner Hamacher

Aus dem Französischen von Hans-Jachim Metzger

 
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek

 
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek

Aus dem Französischen von Norbert Haas

 
Aus dem Französischen von Hans-Dieter Gondek

Aus dem Französischen von Norbert Haas

Aus dem Französischen von Norbert Haas, Vreni Haas und Hans-Joachim Metzger

Jacques Lacan - Das Sinthom [in Vorbereitung]
Aus dem Französischen von Myriam Mitelman und Harold Dielmann

Jacques Lacan - Paradoxa   [Hg. von Jacques-Alain Miller]
 
Hg. von Jacques-Alain Miller in der Reihe "Lacans Paradoxa"
Unter dem Label »Paradoxa« werden von Jacques-Alain Miller kleine Texte Lacans veröffentlicht, die man ...

 
Hg. von Jacques-Alain Miller in der Reihe "Lacans Paradoxa"
Dieser Band enthält einen Vortrag (1960), der die Kernthesen des damals abgehaltenen Seminars über »Die ...

 
Hg. von Jacques-Alain Miller in der Reihe "Lacans Paradoxa"
Drei Vorträge, gehalten zwischen Juni 1967 und April 1968 in der »Provinz«, vor einem offenen ...

 
Hg. von Jacques-Alain Miller in der Reihe "Lacans Paradoxa"
»Ich habe so manches von Claude Lévi-Strauss gelernt', sagt Lacan. Zunächst dominiert die symbolische ...

 

Hg. vom Lacan-Archiv Bregenz, übersetzt von Monika Mager :
 
Hg. vom Lacan-Archiv Bregenz
Dieser Text ist mittlerweile in der Neuausgabe der Schriften neu übersetzt lieferbar. Die Übersetzung von Monika Mager ist noch in Restexemplaren erhältlich.