JOËLLE LANDRICHTER
Inzest
Über Ausbruch und Bewältigung einer posttraumatischen Krise
Mit einem Vorwort von Ulrich Kropiunigg
Cover
Die Autorin beschreibt ihre langsam klarer werdende Vorstellung von dem sexuellen Missbrauch, dem sie und andere in ihrer Familie durch ihren Großvater ausgesetzt war, ihre tiefe Depression bis hin zum völligen psychischen Zusammenbruch im mittleren Lebensalter und den langen Weg aus der zerstörten Selbst- und Körperwahrnehmung heraus. Auf dem Ausweg aus dieser posttraumatischen Krise bot eine Psychotherapie Hilfe, aber auch der künstlerische Ausdruck der Malerei.

joëlle landrichter inzest über ausbruch und bewältigung einer posttraumatischen krise joëlle landrichter: inzest isbn 978-3-85132-674-1, 238 s., eur 24,– die autorin beschreibt ihre langsam klarer werdende vorstellung von dem sexuellen missbrauch, dem sie und andere in ihrer familie durch ihren grossvater ausgesetzt war, ihre tiefe depression bis hin zum völligen psychischen zusammenbruch im mittleren lebensalter und den langen weg aus der zerstörten selbst- und körperwahrnehmung heraus. auf dem ausweg aus dieser posttraumatischen krise bot eine psychotherapie hilfe, aber auch der künstlerische ausdruck der malerei.

9783851326741 /div>

Zur Person
Joelle Landrichter, geb. 1945 in Frankreich, ist in Wien lebende Künstlerin.
Ulrich Kropiunigg ist Professor für Medizinische Psychologie an der Universität Wien.
Details zum Buch
238 S., € 24,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-674-1 [vergriffen]

Mit zahlr. Grafiken der Autorin
Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite