Aufbruch in die Nähe |
Wien Lerchenfelder Straße
Other Places | Vienna Lerchenfelder Street
Hg. von | Ed. by Angela Heide und Elke Krasny
Cover
Straßen sind Seismographen urbaner Transformationsprozesse. Die Wiener Lerchenfelder Straße ist der Ausgangspunkt dieses Stadtbuchs. Im Zusammendenken von Mikroebene und Makroebene, von örtlicher Spezifik in der Dimension globalisierter Kulturen, stehen die anderen Orte, die die Menschen in diese Straße mitbringen, im Zentrum der Stadtfeldforschung von Angela Heide und Elke Krasny.

Ein Jahr lang sprachen Heide und Krasny mit Frauen und Männern, die hier arbeiten: Die Begegnungen fanden statt im Weltladen, im Zuckerlgeschäft, in der Änderungsschneiderei, der Greislerei, den Buchhandlungen, der Pizzeria, dem Eissalon, dem Plattengeschäft, den Modesalons. Die Diversität von Herkünften und Lebensstationen wie Floridsdorf, Samarkand, Blistrup, Bozen, Lissabon, Luanda, Kabul, Sieghartskirchen, Wolfsgraben, Zürich, Derby, Orsova oder Bangkok, bildet die Basis des Wissens im gegenwärtigen Handeln entlang dieser Straße.

Heutige Stadtforschung muss nach dem Woher fragen, um ein Wo begreifen und ein Wohin in den Blick nehmen zu können.

| ed. by angela heide und elke krasny (hg.) aufbruch in die nähe |
wien lerchenfelder strasse other places | vienna lerchenfelder street | ed. by angela heide und elke krasny (hg.): aufbruch in die nähe |
wien lerchenfelder strasse isbn 978-3-85132-588-1, 224 s., eur 26,– strassen sind seismographen urbaner transformationsprozesse. die wiener lerchenfelder strasse ist der ausgangspunkt dieses stadtbuchs. im zusammendenken von mikroebene und makroebene, von örtlicher spezifik in der dimension globalisierter kulturen, stehen die anderen orte, die die menschen in diese strasse mitbringen, im zentrum der stadtfeldforschung von angela heide und elke krasny.

ein jahr lang sprachen heide und krasny mit frauen und männern, die hier arbeiten: die begegnungen fanden statt im weltladen, im zuckerlgeschäft, in der änderungsschneiderei, der greislerei, den buchhandlungen, der pizzeria, dem eissalon, dem plattengeschäft, den modesalons. die diversität von herkünften und lebensstationen wie floridsdorf, samarkand, blistrup, bozen, lissabon, luanda, kabul, sieghartskirchen, wolfsgraben, zürich, derby, orsova oder bangkok, bildet die basis des wissens im gegenwärtigen handeln entlang dieser strasse.

heutige stadtforschung muss nach dem woher fragen, um ein wo begreifen und ein wohin in den blick nehmen zu können.

9783851325881 /div>

Zur Person
Angela Heide ist Dramaturgin, Kuratorin und Theaterwissenschafterin.
Elke Krasny ist Kulturtheoretikerin, Kuratorin und Stadtforscherin.
Mit Textbeiträgen von: Lucia Babina, Reinder Bakker, Hester van Dijk, Andrej Holm, Christa Kamleithner, Elke Krasny, Sonja Leboº, Siegfried Mattl, Peter Mörtenböck, Michael Müller, Sylvia Necker, Marion von Osten, Merijn Oudenampsen und Marjetica Potrc.
Details zum Buch
224 S., € 26,00,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-588-1 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite