PIERRE LEGENDRE
Vom Imperativ der Interpretation
Aus dem Französischen von Sabine Hackbarth
»La Balafre: Discours à de jeunes étudiants sur la science et l'ignorance« erschien bei Librairie Arthème Fayard, Paris 2007
»La fabrique de l'homme occidental« erschien bei Librairie Arthème Fayard, Paris 1996
»Dominium Mundi. L'Empire du management« erschien bei Librairie Arthème Fayard, Paris 2007
»Les Juifs se livrent à des inerprétations insensées. Expertise d'un texte« erschien 1981
PDFInhaltsverzeichnis
Cover
Dieser Band eröffnet die deutschsprachige Edition der Schriften des französischen Rechtshistorikers und Psychoanalytikers Pierre Legendre. Der erste Band enthält vier Texte: »Die Narbe« basiert auf einem Vortrag von 2006 für die »Classes préparatoires« im Lycée Louis-le-Grand. »Die Fabrikation des abendländischen Menschen« (1996) und »Dominium Mundi: Das Imperium des Managements« (2007), zwei Skripts für Dokumentarfilme im Sender ARTE, werden in diesem Band in einer Neu- bzw. überarbeiteten Übersetzung präsentiert. Der zentrale Text »Die Juden interpretieren verrückt« ist eine von Legendre neu überarbeitete Fassung eines Vortrags aus dem Jahre 1980. Diese Texte beleuchten schlaglichtartig und in komprimierter Form zentrale Aspekte des Denkens dieses großen französischen Gelehrten und eignen sich als erste Zugänge zur vielschichtigen Bedeutung des Rechtswesens aus psychoanalytischer Perspektive.

Zur Person
Pierre Legendre, geb. 1930, ist Rechtshistoriker und Psychoanalytiker. Nach dem Abschluss des Rechtsstudiums 1957 begann er seine psychoanalytische Ausbildung bei Jacques Lacan. Sein umfangreiches Werk widmet sich der mittelalterlichen Verknüpfung von Römischem Recht und Christentum und deren Folgen für die Gegenwart. Er lehrte Rechtsgeschichte an der Universität Paris I (Sorbonne) und an der religionswissenschaftlichen Abteilung der École pratique des Hautes Etudes in Paris.
Details zum Buch
189 S., € 26,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-590-4 [lieferbar]
EAN: 9783851325904
Letztes Update: 12.06.2018
zur vorigen Seite