GOTTFRIED LIEDL
Ökologiegeschichte
Ein Reader zum interdisziplinären Gebrauch
Cover
Ökologiegeschichte versteht der Autor so, dass es im Oikos »Erde« neben dem »Homo sapiens« noch weitere Akteure gibt, die den Titel eines historischen Subjekts für sich beanspruchen können. Als aktiv Handelnde ihrer eigenen Geschichte sind Klima, Berge, Gewässer, Pflanzen, Tiere mehr als die Randerscheinungen, als welche sie üblicherweise wahrgenommen werden: Sie haben aufgehört, bloß Staffage zu sein in der Geschichte der Menschheit. Sie reagieren in dieser Geschichte auf menschliches Tun und lassen uns keine Fehler durchgehen.

Unter diesem Gesichtspunkt versteht Ökologiegeschichte unser Zeitalter als das »Anthropozoikum«. Gottfried Liedl verbindet im seinem auf vier Bände (und jeweils zwei Halbbände) angelegten »essayistischen Epos« Natur- und Kulturgeschichte.

Band 1: Konturen – umreißt die Grundlagen und Aufgaben der Ökologiegeschichte
ISBN 978-3-85132-881-3, 223 S., € 24,–
Band 2: Zeiten und Räume – beschreibt die Entwicklung der Zivilisationen im Zusammenhang mit der Entwicklung der natürlichen Ressourcen
2.1 Zivilisationen
ISBN 978-3-85132-883-7, ca. 200 S., € 24,–
2.2 Naturdinge, Kulturtechniken
ISBN 978-3-85132-884-4, ca. 200 S., € 24,–
gottfried liedl ökologiegeschichte ein reader zum interdisziplinären gebrauch gottfried liedl: ökologiegeschichte isbn 978-3-85132-880-6, s., eur ,– ökologiegeschichte versteht der autor so, dass es im oikos »erde« neben dem »homo sapiens« noch weitere akteure gibt, die den titel eines historischen subjekts für sich beanspruchen können. als aktiv handelnde ihrer eigenen geschichte sind klima, berge, gewässer, pflanzen, tiere mehr als die randerscheinungen, als welche sie üblicherweise wahrgenommen werden: sie haben aufgehört, bloss staffage zu sein in der geschichte der menschheit. sie reagieren in dieser geschichte auf menschliches tun und lassen uns keine fehler durchgehen.

unter diesem gesichtspunkt versteht ökologiegeschichte unser zeitalter als das »anthropozoikum«. gottfried liedl verbindet im seinem auf vier bände (und jeweils zwei halbbände) angelegten »essayistischen epos« natur- und kulturgeschichte.

band 1: konturen – umreisst die grundlagen und aufgaben der ökologiegeschichte
isbn 978-3-85132-881-3, 223 s., € 24,–
band 2: zeiten und räume – beschreibt die entwicklung der zivilisationen im zusammenhang mit der entwicklung der natürlichen ressourcen
2.1 zivilisationen
isbn 978-3-85132-883-7, ca. 200 s., € 24,–
2.2 naturdinge, kulturtechniken
isbn 978-3-85132-884-4, ca. 200 s., € 24,–
9783851328806 /div>
Zur Person
Gottfried Liedl ist Philosoph und unterrichtet am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien. Mehrere Publikationen zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte Spaniens und der frühen Neuzeit bei Turia + Kant.

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite