JUAN-DAVID NASIO
Mein Körper und seine Bilder
Aus dem Französischen von Ulrike Kadi und August Ruhs
»Mon corps et ses images« erschien bei Éditions Payout & Rivages, Paris 2007
PDFInhaltsverzeichnis, Editorial
Cover
Das unbewusste Körperbild ist ein wichtiges Konzept der zeitgenössischen Psychoanalyse. Françoise Dolto hat diesen Begriff unter verschiedenen Gesichtspunkten definiert. Nasio versucht, die verborgene Logik dieses Konzepts aufzuzeigen und vor allem seine klinische Tragweite darzustellen. Er versucht, die Erfahrungen aus der Arbeit mit seinen Patienten so zu systematisieren, dass sie auch für die Arbeit anderer von praktischer Bedeutung werden können. Dass überhaupt das Körperbild unbewusst sein kann, dass eine Empfindung ihr Bild im Unbewussten haben kann, ist bedingt dadurch, dass diese Empfindung in einem kindlichen Körper auftrat, der von der Gegenwart einer Mutter (und eines Vaters) geprägt war, sowie dadurch, dass sich die Empfindung häufig wiederholt. In diesem theoretischen Rahmen entfaltet Nasio die faszinierenden Aspekte einer Psychoanalyse des Körpers.
Zur Person
Juan-David Nasio, Psychoanalytiker, Psychiater und früher Mitglied der Ecóle Freudienne, begann seine analytische Ausbildung in Argentinien und arbeitet eng mit der bekannten Kinderanalytikerin Françoise Dolto zusammen. Er wohnt in Paris, unterrichtet an der Sorbonne und ist Direktor der Séminaires Psychanalytiques de Paris, einem Zentrum der psychoanalytischen Ausbildung, aber auch der Vermittlung psychoanalytischen Denkens an allgemein Interessierte. In seiner Praxis arbeitet er mit Kindern und Erwachsenen.
Nasio ist Autor mehrerer Bücher und beteiligt sich an der öffentlichen Diskussion der Psychoanalyse in Zeitschriften, Rundfunk und Fernsehen.
Ulrike Kadi und August Ruhs arbeiten und lehren an der Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien.
Details zum Buch
145 S., € 20,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-624-6 [lieferbar]
EAN: 9783851326246
Letztes Update: 08.04.2018
zur vorigen Seite