JUAN-DAVID NASIO
Das Unbewusste – das ist
die Wiederholung!
Hg. von August Ruhs
Aus dem Französischen von Jan Bruckschwaiger, Liebgard Pramhas,
Peter Pramhas und Helga M. Treichl
»L’Inconscient, c’est la répétition!« erschien bei Éditions Payot & Rivages, Paris 2012
Cover
Unter den mannigfaltigen Ausdrucksformen des Unbewussten und seinen Zugängen stellt J.-D. Nasio hier das Phänomen der Wiederholung ins Zentrum seines an Freud und Lacan geschulten Lehrgebäudes, um daraus die Prinzipien für eine beeindruckende Neuorientierung der psychoanalytischen Behandlungstechnik abzuleiten.

Ich wiederhole, also bin ich! Während positive Wiederholungen zu Selbstfindung und Selbstbestätigung, zu geglückten Entscheidungen und Kreativität führen, sind pathologische Wiederholungen als stets wiederkehrende traumatische Kindheitserfahrungen Anlass zu Selbstentfremdung, tragischen Beziehungen, neurotischen Leidenszuständen, Suchtverhalten und permanentem Scheitern. In den Wiederholungen erweist sich das Unbewusste als eine Kraft, die sowohl dem Lebens- als auch dem Todestrieb unterstellt ist.

Zur Person
J.-D. Nasio, Psychoanalytiker, Psychiater und früher Mitglied der Ecóle Freudienne, begann seine analytische Ausbildung in Argentinien und arbeitete eng mit der bekannten Kinderanalytikerin Françoise Dolto zusammen. Er wohnt in Paris, unterrichtet an der Sorbonne und ist Direktor der Séminaires Psychanalytiques de Paris, einem Zentrum der psychoanalytischen Ausbildung, aber auch der Vermittlung psychoanalytischen Denkens an allgemein Interessierte. In seiner Praxis arbeitet er mit Kindern und Erwachsenen.
Nasio ist Autor mehrerer Bücher und beteiligt sich an der öffentlichen Diskussion der Psychoanalyse in Zeitschriften, Rundfunk und Fernsehen.
August Ruhs ist Universitätsprofessor und Facharzt für Psychiatrie und Neurologie in Wien.
Details zum Buch
108 S., € 14,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 3-85132-826-4 [lieferbar]

Letztes Update: 05.10.2017
zur vorigen Seite