NEUE SUBJEKTILE
Herausgegeben von Marcus Coelen, Felix Ennslin,
Johannes Kleinbeck, Claire Nioche und Oliver Precht
Facebook:
 
Nach einer klassischen Auffassung in der Psychoanalyse begegnet dem Subjekt mit dem Vater das Gesetz ...

 
Der »entwendete Briefs« Edgar Allan Poes hat uns gelehrt, dass man etwas am besten verbirgt ...

 
In Der Anspruch der Sprache. verteidigt Christopher Fynsk die Notwendigkeit einer »Grundlagenwissenschaft« der Humanities. In einer luziden ...

 
Die Manifeste von Oswald de Andrade waren initiale Momente in der Entstehung des Brasilianischen Modernismus ...

 
»Das Wahre ist der bacchantische Taumel« – Nicht erst seit dieser Bestimmung Hegels, sondern schon seit ...

 
Psychoanalytische Theorien sind derer viele und selten neue. Noch seltener aber sind Gabe und Mut ...

 
In einer Reihe »leicht scholastischer Übungen« zeigt François Regnault, wie man sich ausgehend von Lacan ...

 
Deutsch / Portugiesisch
»Wir durchwachen die Stunden, die vorübergehen ... Unsere Aufgabe ist nutzlos wie das Leben ... «

 
Für Lacoue-Labarthe und Nancy hat die Jenaer Frühromantik die bis heute andauernde Frage nach der ...

 
»Überall trägt das Außen den Sieg über das Innen davon, und die geophysische Geschichte ...

 
In seinem aktuellen Buch geht Eric Santner den Verwandlungen des Prinzips der Souveränität in der ...

 
Martin Heidegger widmete sich 1955 in einem kurzen Text nicht direkt der Sixtinischen Madonna Raphaels ...

 
Die Studie stellt mit größtmöglicher Klarheit Lacans Werk als ein »Denken« dar, das aus einer ...

 
Indem er Distanz nimmt vom Leibniz'schen Prinzip der Identität als dem nicht zu Unterscheidenden bestimmt ...

 
Mit einer Einleitung von Astrid Deuber-Mankowsky
Editorische Bearbeitung durch Johannes Kleinbeck
»Wir fangen mit dem Denken an. Das Denken darf keinen Ursprung haben außerhalb seiner selbst ...