KARL-JOSEF PAZZINI
Die Toten bilden
Museum & Psychoanalyse II
Reihe: <>Museum zum Quadrat, No. 15
Cover
Die Psychoanalyse geht ins Museum – zweiter Rundgang. Formt das Material aus der Vergangenheit den Besucher oder, umgekehrt, formt nicht auch der Besucher den Toten / das Tote hinter dem Ausstellungsobjekt?

In diesem Band präsentiert Pazzini vor allem einen Text, der aus einem Vortrag hervorgegangenen ist, den er als Psychoanalytiker im Wiener Sigmund Freud-Museum gehalten hat. Eine Grundfrage des Museums ist, wie über die Grenze des Todes hinweg einerseits wir uns ein Bild von den Menschen vergangener Zeiten machen und wie umgekehrt dieses uns bildet. Die Toten bilden ist also in zwei Richtungen zu verstehen. Von Freud ausgehend lässt sich dieser Denkansatz auch in andere Bereiche des Museums übertragen.

karl-josef pazzini die toten bilden museum & psychoanalyse ii karl-josef pazzini: die toten bilden isbn 978-3-85132-229-3, 223 s., eur 18,– die psychoanalyse geht ins museum – zweiter rundgang. formt das material aus der vergangenheit den besucher oder, umgekehrt, formt nicht auch der besucher den toten / das tote hinter dem ausstellungsobjekt?

in diesem band präsentiert pazzini vor allem einen text, der aus einem vortrag hervorgegangenen ist, den er als psychoanalytiker im wiener sigmund freud-museum gehalten hat. eine grundfrage des museums ist, wie über die grenze des todes hinweg einerseits wir uns ein bild von den menschen vergangener zeiten machen und wie umgekehrt dieses uns bildet. die toten bilden ist also in zwei richtungen zu verstehen. von freud ausgehend lässt sich dieser denkansatz auch in andere bereiche des museums übertragen.

9783851322293 /div>

Details zum Buch
223 S., € 18,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-229-3 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite