»Erklär mir, Liebe«
Gastherausgeberin: Kathy Zarnegin
PDF Inhaltsverzeichnis, Editorial
 Was können wir von der Liebe wissen? Die Literatur und das Leben erzählen uns tausend Geschichten darüber, und die Wissenschaft schwieg lange Zeit zu diesem Thema. Einzig die Psychoanalyse erblickte in ihr, wie einst Platons Philosophie, einen Weg der Erkenntnis: Die Psychoanalyse kann gar nicht anders, als durch Liebe ans Werk zu gehen. In diesem Heft gehen neuere psychoanalytische Beiträge Hand in Hand mit poetischen Annäherungen, um so die allgemeinen Strukturen eines höchst subjektiven Gefühls wissbar zu machen.
Beiträge von: Antonello Schiacchitano, Michael Schmid, Edith Seifert, Kathy Zarnegin
 Textauszüge: Roland Barthes, Paul Verhaeghe, Albert Cohen
Gedichte: Felix Philipp Ingold, Raoul Schrott, Marina Zwetajewa.
Biographisches:
Kathy Zarnegin ist Schriftstellerin und Autorin von zahlreichen Publikationen mit Fokus auf die Schnittstelle von Kultur und Psychoanalyse. Sie befasst sich explizit mit Liebesthematik in ihrer psychoanalytischen Praxis in Basel. Letzte Publikation: Die Wissenschaft des Unbewussten (Hrsg.)
Reihe: RISS - Zeitschrift für Psychoanalyse, Nr. 79
124 S., € 17,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-712-0
[lieferbar]
EAN: 9783851327120
Siehe auch: