Christoph Kühberger / Clemens Sedmak
Ethik der Geschichtswissenschaft
Zur Einführung
Das Buch beschäftigt sich mit den ethischen Fragen, die in der geschichtswissenschaftlichen Arbeit auftreten: Historikerinnen und Historiker finden sich immer wieder in Situationen, in denen wissenschaftliche Begründung und Argumentation an Grenzen stoßen. Diese Grenzen werden gerade dort erreicht, wo die wissenschaftliche Arbeit soziale und politische Kontexte berührt, die Fragen nach dem »Wie« und »Warum« geschichtswissenschaftlichen Handelns aufwerfen.
Das Buch zeigt neben allgemeinen wissenschaftsethischen und geschichtsphilosophischen Überlegungen anhand von Beispielen aus der geschichtswissenschaftlichen Praxis die Aktualität des gewählten Themas auf.
Biographisches:
Clemens Sedmak ist F. D. Maurice Professor für Sozialethik am King’s College London, Universität London, und Direktor des Zentrums für Ethik und Armutsforschung an der Universität Salzburg.
Christoph Kühberger ist Lektor an der Universität Salzburg, Fachbereich für Politikwissenschaft und Geschichte, und leitet das Projekt Inventing the European Union.
185 S., € 22,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-480-8
[vergriffen]
EAN: 9783851324808