WOLFRAM AICHINGER
Almendral
Zur popularen Kultur eines kastilischen Gebirgsdorfes
Reihe: <>Kultur als Praxis, 5
Cover
Das Buch fußt auf den Erinnerungen der Leute von Almendral, einem Dorf in der Sierra de San Vicente in Neukastilien. Es handelt vom Arbeiten und Feiern, vom Miteinander und Gegeneinander in den sozialen und politischen Umbrüchen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die aus den Interviews entwickelte Analyse von Formen und Medien traditionaler Popularkultur – Charivari und Colportage – öffnet überraschende Einsichten in das Wechselverhältnis von dörflicher Innenstruktur und Außenwelt, Schriftlichkeit und Mündlichkeit, Tradition und Modernisierung sowie in die mehrschichtigen Mentalitäten, Normen und Praktiken einer Gebirgsgesellschaft.

wolfram aichinger almendral zur popularen kultur eines kastilischen gebirgsdorfes wolfram aichinger: almendral isbn 978-3-85132-296-5, 254 s., eur 22,– das buch fusst auf den erinnerungen der leute von almendral, einem dorf in der sierra de san vicente in neukastilien. es handelt vom arbeiten und feiern, vom miteinander und gegeneinander in den sozialen und politischen umbrüchen der ersten hälfte des 20. jahrhunderts. die aus den interviews entwickelte analyse von formen und medien traditionaler popularkultur – charivari und colportage – öffnet überraschende einsichten in das wechselverhältnis von dörflicher innenstruktur und aussenwelt, schriftlichkeit und mündlichkeit, tradition und modernisierung sowie in die mehrschichtigen mentalitäten, normen und praktiken einer gebirgsgesellschaft.

9783851322965 /div>

Zur Person
Wolfram Aichinger studierte Spanisch und Geschichte in Wien und ist heute Lektor am Institut für Romanistik. Publikationen zur Geschichte der Geschlechterverhältnisse, popularer Kultur und Frömmigkeitsgeschichte unter Anwendung von Medientheorie, Semiotik und Kulturanthropologie.
Details zum Buch
254 S., € 22,-
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-296-5 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite