SØNKE GAU
Institutionskritik als Methode
Hegemonie und Kritik im künstlerischen Feld
Cover
Institutionskritik übt Kritik an Kunstinstitutionen mit den künstlerischen Mitteln selbst. Zunächst an Kunstinstitutionen im engeren Sinn – also Museen und Galerien – und später, in einem erweiterten Sinn an einem institutionellen Rahmen, am gesamten künstlerischen Feld mit allen beteiligten Akteur_innen.

Sønke Gau untersucht in seiner umfassenden Genealogie der Institutionskritik das Potenzial dieser künstlerischen Verfahren und fragt nach deren Aktualisierung unter den heutigen Bedingungen. Institutionskritik als Methode beschränkt sich nicht mehr nur auf das künstlerische Feld, sondern greift auf andere gesellschaftliche Felder über, um so ein erweitertes Spektrum an Handlungsoptionen zu gewinnen.

sønke gau institutionskritik als methode hegemonie und kritik im künstlerischen feld sønke gau: institutionskritik als methode isbn 978-3-85132-823-3, 539 s., eur 40,– institutionskritik übt kritik an kunstinstitutionen mit den künstlerischen mitteln selbst. zunächst an kunstinstitutionen im engeren sinn – also museen und galerien – und später, in einem erweiterten sinn an einem institutionellen rahmen, am gesamten künstlerischen feld mit allen beteiligten akteur_innen.

sønke gau untersucht in seiner umfassenden genealogie der institutionskritik das potenzial dieser künstlerischen verfahren und fragt nach deren aktualisierung unter den heutigen bedingungen. institutionskritik als methode beschränkt sich nicht mehr nur auf das künstlerische feld, sondern greift auf andere gesellschaftliche felder über, um so ein erweitertes spektrum an handlungsoptionen zu gewinnen.

9783851328233 /div>

Zur Person
Sønke Gau ist Kunst- und Kulturwissenschaftler. Nach langjähriger Tätigkeit als künstlerischer Co-Leiter/Kurator (u.a. an der Shedhalle, Zürich) ist er zurzeit als Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste tätig: in der Forschung im Institut für Theorie, dem Institute for Cultural Studies in the Arts und in der Lehre im Departement Kulturanalysen und Vermittlung.
Details zum Buch
539 S., € 40,- , (Dünndruck-Ausgabe)
Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-85132-823-3 [lieferbar]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite