GIANNI VATTIMO
Abschied
Theologie, Metaphysik und die Philosophie heute
Hg. von Giovanni Leghissa
Aus dem Ital. von Philipp Mayrhofer / René Scheu / Federica Romanini
Reihe: <>Philosophie aus Italien
PDFInhaltsverzeichnis
Cover
Wie können wir vom Letztbegründungsanspruch der Metaphysik Abschied nehmen? Wie können wir von der Krankheit der Metaphysik genesen? Die Philosophie kann diese Tradition, die uns in ihren ethischen und erkenntnistheoretischen Grundlagen fremd ist, nicht einfach uminterpretieren. »Säkularisierung« ist nicht nur die Wiederholung und Wiederaufnahme theologischer Themen, sondern wäre Selbstverortung innerhalb eines Horizonts, der sich am prägnantesten, tiefsten und zugleich missverständlichsten durch Nietzsches Wort vom Tod Gottes charakterisieren lässt.

gianni vattimo abschied theologie, metaphysik und die philosophie heute gianni vattimo: abschied isbn 978-3-85132-307-8, 174 s., eur 15,– die reihe »philosophie aus italien« will zur auseinandersetzung mit den theoretikern dieser region anregen. einer, der weit über die grenzen italiens hinaus bekannt ist, ist gianni vattimo.

wie können wir vom letztbegründungsanspruch der metaphysik abschied nehmen? wie können wir von der krankheit der metaphysik genesen? die philosophie kann diese tradition, die uns in ihren ethischen und erkenntnistheoretischen grundlagen fremd ist, nicht einfach uminterpretieren. »säkularisierung« ist nicht nur die wiederholung und wiederaufnahme theologischer themen, sondern wäre selbstverortung innerhalb eines horizonts, der sich am prägnantesten, tiefsten und zugleich missverständlichsten durch nietzsches wort vom tod gottes charakterisieren lässt.

9783851323078 /div>

Zur Person
Gianni Vattimo, geb. 1936, ist seit 1964 Professor für Philosophie in Turin, derzeit auch Abgeordneter zum EU-Parlament. Er wurde durch sein Nietzsche-Buch (1974) und durch seinen Band über das Schwache Denken (1983) bekannt.
Details zum Buch
174 S., € 15,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-307-8 [vergriffen]

Letztes Update: 04.01.2018
zur vorigen Seite