MLADEN DOLAR
Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist ...
Mozart und die Philosophie in der Oper
Aus dem Slowenischen von Alfred Leskovec
Reihe: < class="reihenlink">Wo Es war, No. 9
Cover
»Betritt die Philosophie die Oper, dann geht sie zugleich ein in den Raum von Mythos und Phantasma, in jenen Bereich also, den sie eben als Philosophie fortwährend hat loswerden wollen … Sie muß versuchen, über etwas nachzudenken, was ihr erst die Psychoanalyse auf die Tagesordnung gesetzt hat: die Logik eines Phantasmas.« Mladen Dolar – Professor für Philosophie in Ljubljana und Mitbegründer der »Laibacher Lacan-Schule« – spürt den Phantasmen und ihren Verschiebungen in Mozarts Opern nach, deren paradigmatische Kraft sich der Berührung zweier Welten verdankt, der bürgerlichen und der des Absolutismus. »In Mozarts Opern scheinen beide Welten samt ihren Grundlagen eine utopische Versöhnung erzielt zu haben, deren Träger die Musik ist.«
Details zum Buch
159 S., € 15,-
Paperback mit Klappen
ISBN 978-3-85132-102-9 [vergriffen]
EAN: 9783851321029
Letztes Update: 03.09.2018
zur vorigen Seite