María Zambrano
María Zambrano (1904 – 1991), Schülerin von Ortega y Gasset, studierte Philosophie in Madrid. Während des Spanischen Bürgerkriegs unterstützte sie aktiv den republikanischen Widerstand. Dessen Scheitern führte Zambrano 1939 ins Exil: Paris, Mexiko, Kuba, Puerto Rico, wieder Paris, nach Rom und in die französische Schweiz. Nach dem Ende der Franco-Diktatur 1975 kehrte sie nach Madrid zurück.
 
Ausgewählt, übersetzt, angemerkt und herausgegeben von Charlotte Frei
Das Buch ist in den ersten Monaten des spanischen Bügerkriegs (1936-1939) entstanden. Es gehört zu ...

 
Während der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts bis zum Ausbruch des Bürgerkriegs 1936 erfährt die ...

 
Das Buch »Der Mensch und das Göttliche« hatte usprünglich den Arbeitstitel »Die Abwesenheit«. Die Autorin ...

 
Zambrano verfasste die Schrift 1945 unter dem Eindruck der weltpolitischen und sozialen Katastrophen. Das zuerst ...