menue
Jürgen Brankel
Der Augenblick
Eine mystische Erfahrung
PDF Inhaltsverzeichnis

Während Benjamin die Aura dekonstruierte, um der Rationalität gerecht zu werden, postuliert der Autor des vorliegenden Buches gerade die Bejahung von auratischen und mystischen Erlebnissen, um dem Leben einen übergreifenden Sinn zu geben. Da die Synthese der Ganzheit eines längeren Lebens in der heutigen Zeit kaum mehr zu leisten ist, plädiert er für ein Patchwork, das sich netzartig mit herausragenden Ereignissen über die Lebensgeschichte legt.

Das Buch ist von Jankélévitchs »Erster Philosophie« und von Badious »Ethik« inspiriert, als deren Übersetzer der Autor zeichnet. Es ist insbesondere eine Auseinandersetzung mit Alain Badious Begriff des »Ereignisses« und bleibt skeptisch gegenüber der Tragfähigkeit von Rationalität und Technik in den Zeiten der Postmoderne.

Biographisches:
Jürgen Brankel (1943-2013), studierte Literaturwissenschaft und Philosophie und schloss mit einem Doktorat an der Sorbonne und mit dem Staatsexamen in Hamburg ab. Seit den 1990er Jahren widmete er sich ausschließlich der wissenschaftlichen Forschung und Übersetzungen aus dem Spanischen und Französischen. Für Turia + Kant übersetzte er u.a.. Vladimir Jankélévitch und Auguste Comte.
Lieferbarkeit | Details . . . ▽
ISBN 978-3-85132-474-7
Auflage: 2006
vergriffen
12 x 20 cm, 87 S., € 12,-
Paperback mit Klappen
EAN: 9783851324747