Shulamith Firestone
Airless Spaces
Portraits
Aus dem Amerikanischen von Benjamin Dittmann-Bieber
PDF Inhaltsverzeichnis, Editorial

»She was a knife cutting through everything.«
(Ann Snitow)

Warum man nicht atmen kann, darüber muss man schreiben: »Airless Spaces« – das sind psychiatrische Kliniken, Übergangshäuser und Altenwohnungen. Shulamith Firestone, Ikone des Feminismus in den 1970er Jahren, schreibt über ihre Erfahrungen damit im zunehmend technokratischen New York der 1980er und 90er Jahre, das für gewisse »Verlierer« und eine Bohème im freien Fall keinerlei Empathie und Freiräume mehr übrig hat.

    Die literarische Wucht der dichten Texte besteht in ihrem denkbar unsentimentalen Blick auf Einzelfälle und Alltägliches. Ihre grimmige Lakonie vernachlässigt dabei jedoch nie eine tiefe Solidarität mit den Gescheiterten und ihrem unzerstörbaren Wunsch nach würdevollem Leben.

    Shulamith Firestones letztes Buch berichtet über verlorene Kämpfe mit und gegen Institutionen. Es ist genau diese Perspektive der Fürsprache – die Stimme, die für die Verstummten spricht – die das Buch zu einem genuin feministischen Vermächtnis macht: Das Private ist politisch – wenn es öffentlich wird. Es handelt sich um Fallstudien.

   

Biographisches:
Shulamith Firestone (Ottawa 1945-New York 2012) studierte Malerei in Washington und Chicago und war Künstlerin, Schrifstellerin und Bürgerrechtlerin. Firestone zählte zu den Mitbegründerinnen und exponiertesten Figuren des Radikalfeminismus in den USA. Nach dem Erscheinen von The Dialectic of Sex. The Case for Feminist Revolution (1970), durch das sie große Bekanntheit erlangte, zog sich Firestone zunehmend zurück. Ihre letzten Jahre waren von einer ernsthaften psychischen Erkrankung gezeichnet.
Benjamin Dittmann-Bieber studierte Neuere und Ältere Deutsche Literatur und Philosophie in Bonn und Berlin. Konzipiert, lektoriert, recherchiert und übersetzt.
Airless Spaces erschien, herausgegeben von Chris Kraus, im Verlag Semiotext(e), Pasadena/USA 1998
Lieferbarkeit | Details . . . ▽
ISBN 978-3-85132-930-8
Auflage: 2019
[lieferbar]
12 x 20 cm, 223 S., € 24,-
Paperback mit Klappen
EAN: 9783851329308

Dieses Buch kaufen: