menue
Nazir Hamad / Thierry Najman
Das Unbehagen in der Familie
Was in einer Kinderanalyse auf dem Spiel steht
Hg. von Peter Müller
Aus dem Französischen von Annemarie Hamad und Peter Müller
Mit Beteiligung von Dorothee Bortel, Hans-Jürgen Bortel, Johanna Cadiot, Karl-Josef Pazzini, Rony Weissberg

Was heißt es, Kinder zu analysieren? Und um welches Kind geht es dabei? Welchen Platz nimmt es in der Familie und deren radikalem Wandel ein, dem wir heute begegnen? Fragen an einen Kinderanalytiker mit klinischen Beispielen sowie Bezügen zu Freud, Dolto, Winnicott und Lacan.

Die Autoren geben Analytikern wie Laien, vor allem aber Eltern eine Orientierung über das, was im Kind zur Sprache kommen will. Behandelt man seine »Störungen«, so unterschlägt man dabei, dass das Kind auf etwas im Unbewussten aufmerksam macht, was es stört und womit es stört: wahrlich ein Unbehagen in der Familie, ihrer Kultur und ihrem oft vermeintlichen Bescheidwissen.

Ist das Kind Träger einer unbewussten Botschaft, so verlangt dies vom Analytiker, sich von seinem jungen Patienten überraschen zu lassen, sein theoretisches Wissen an der Praxis zu prüfen. Dabei werden Grundfragen einer Disziplin lebendig, die sich wie keine andere dem psychischen Erbe und den Beziehungen der Generationen widmet: der Psychoanalyse.

Biographisches:
Nazir Hamad arbeitet in freier Praxis als Psychoanalytiker in Paris. Er war außerdem Direktor einer medizinisch-psychologisch-pädagogischen Ambulanz.
Thierry Najman ist Psychoanalytiker und Klinikchef am Hôpital Moisselles, einem psychiatrischen Krankenhaus am Rand von Paris.
Malaise dans la famille erschien bei érès, Paris 2006
Lieferbarkeit | Details . . . ▽
ISBN 978-3-85132-865-3
Auflage: 2017
[lieferbar]
12,4 x 20 cm, 214 S., € 24,-
Paperback mit Klappen
EAN: 9783851328653
Versandkostenfrei.