menue
Mariana Schütt
Anrufung und Unterwerfung
Althusser, Lacan, Butler und Žižek

Dieser Text geht den psychoanalytischen Aspekten in Louis Althussers berühmtem Aufsatz Ideologie und ideologische Staatsapparate nach. Althusser sieht die Macht des modernen Staates unter anderem in der »Anrufung« der Subjekte durch Institutionen des »großen Anderen« – z.B. Partei, Nation, Gott – garantiert.

Slavoj Žižek und Judith Butler haben, so wie auch Mladen Dolar, Ernsto Laclau und andere, diese Theorie der Anrufung unterschiedlich weiter entwickelt. Mariana Schütt diskutiert diese Fortführungen und verortet die Anrufung im Subjekt innerhalb der psychischen Register des Symbolischen und des Imaginären, wie sie Jacques Lacan entwickelt hat.

Biographisches:
Mariana Schütt promoviert zurzeit an der Universität Wien; davor hat sie Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin studiert.
Für diese Arbeit erhielt die Autorin den Nachwuchspreis des Psychoanalytischen Seminars Zürichs.
Lieferbarkeit | Details . . . ▽
ISBN 978-3-85132-776-2
Auflage: 2015
vergriffen
14 x 22 cm, 179 S., € 22,-
Paperback mit Klappen
EAN: 9783851327762