menue
Erik M. Vogt
Jean-Paul Sartre und Frantz Fanon
Antirassismus – Antikolonialismus – Politiken der Emanzipation
PDF Inhaltsverzeichnis, Textbeispiel

Angesichts der rezenten Volkserhebungen in vielen außereuropäischen Ländern, die einige als die Neugeburt der Geschichte begreifen, ist es angebracht, sich das politische Denken und Handeln von Jean-Paul Sartre und Frantz Fanon ins Gedächtnis zu rufen.

Beide waren in die (post-)kolonialen Auseinandersetzungen involviert, beide haben aufeinander Bezug genommen – Sartre schrieb sogar das Vorwort für Fanons »Die Verdammten dieser Erde« –, und früher als viele andere der »kommunistischen Hypothese« verpflichtete Philosophen haben beide darauf beharrt, dass eine politische Organisationsform erfunden werden müsse, welche die ökonomischen und soziopolitischen Verhältnisse zwischen Europa und der »Dritten Welt«, Norden und Süden, nicht länger reproduziert.

Dieses Buch ist eine Einführung, die nicht nur die Analysen des Antisemitismus, des antischwarzen Rassismus und des europäischen (Neo-)Kolonialismus der beiden Autoren vorstellt, sondern auch deren unermüdliche Interventionen in diesen Zusammenhängen verständlich macht.

Biographisches:
Biographisches: Erik M. Vogt, geboren in Oberösterreich, ist Gwendolyn Miles Smith Professor für Philosophie am Department of Philosophy des Trinity College in Hartford, USA. Er ist an der Universität Wien habilitiert und unterrichtete u. a. an der Loyola University in New Orleans ebenso wie am Wadham College in Oxford (England) und an der Universität Wien.
Autor u.a. von Slavol Žižek und die Gegenwartsphilosophie, Zugänge zur politischen Ästhetik (beide bei Turia + Kant), Sartres Wieder-Holung (Passagen Verlag); (Co-)Herausgeber von Was heißt Kontinentalphilosophie?; Derrida und die Politiken der Freundschaft; Über Žižek; Über Sartre; Derrida und Adorno; Monstrosity in Literature, Psychoanalysis, and Philosophy (alle bei Turia + Kant).
Lieferbarkeit | Details . . . ▽
ISBN 978-3-85132-694-9
Auflage: 2012
vergriffen
14 x 22 cm, 193 S., € 21,-
Paperback mit Klappen
EAN: 9783851326949